Arbeitsweise

Ich arbeite als mobile Hundetrainerin dort, wo Probleme auftreten.

Um Sie und Ihren Hund kennenzulernen, findet ein Ersttermin bei Ihnen Zuhause statt.

Das ist sinnvoll um den Hund in seiner gewohnten Umgebung zu sehen und einschätzen zu können (austesten von Problem- oder Fehlverhalten).

 

Danach ist Raum für ein ausführliches Gespräch und wir legen gemeinsam das weitere Vorgehen fest (Therapie oder Problemhundetraining).

Für ein Erstgespräch sollten Sie mindestens zwei Stunden einplanen. Die Kosten hierfür betragen 70 Euro.

Fehl- und Problemverhalten

Fehl- und Problemverhalten des Hundes, aus Sicht des Menschen, sind für Hunde absolut normale und natürliche Verhaltensweisen.

Erst wenn der Mensch sein Verhalten ändert, kann der Hund sich ändern.

Hunde mit Problemverhalten (Problemhundetherapie)

 

Es gibt die Möglichkeit Hunde innerhalb weniger Tage zu therapieren.

Voraussetzung hierfür sind:

- Der Hund muss gesund sein. Ein tierärztlicher Nachweis ist notwendig.

- Der Halter muss gesund sein - wir arbeiten körperaktiv.

- Der Halter muss umdenken und alte Verhaltensmuster dauerhaft aufgeben. Fällt der Mensch in alte Verhaltensmuster

  zurück, wird der Hund es auch tun!

- Geprägtes Problem- oder Fehlverhalten kann nicht therapiert werden. (siehe sinnvolle Welpenfrüherziehung)

 

Da Sprache, gerade in Stresssituationen, von Hunden meist nicht wahrgenommen wird, arbeiten wir nonverbal und körperaktiv.

Hunde mit Problemverhalten, bei denen keine Therapie möglich ist

Im Problemhundetraining wird in individuellen Einheiten nach Leistungsvermögen von Halter und Hund Problem gezielt gearbeitet. Hier ist es wichtig, wieder Sicherheit im Alltag mit Ihrem Hund zu bekommen und sein Verhalten zu verstehen.

Warum Futter zur Bestätigung?

Der Futtertrieb ist einer der stärksten Triebe beim Hund.

Futter in Verbindung mit Bewegung baut Stress ab. Man kann es an jedem Ort einsetzen und der Hund motiviert sich durch die Erwartungshaltung selbst.

Wichtig hierbei - der Hund wird nicht mittels Futter abgelenkt oder gelockt! Er bekommt lediglich eine Bestätigung für richtiges Verhalten.

Hierzu kann das tägliche Hundefutter dienen.